Sportinstitut > Bewegungswissenschaft > Lehrangebot > Lehrveranstaltungen Wintersemester

Lehrveranstaltungen Wintersemester


Anatomie und Physiologie

  • Leistungspunkte (B.Sc. Sportingenieurwesen): 4 (2+1 SWS)
  • Leistungspunkte (B.Sc. Maschinenbau): 4 (2+1 SWS) im Rahmen der Vertiefungsrichtung Biomechanik
  • Dozent: Herr Dr. med. Peterson
  • Ort: Raum 202 im IMW (23.10.–06.11.19) / Raum 024 im IMW (13.11.19–05.02.20)
  • Zeit: mittwochs, Vorlesung von 16.00–18.30 Uhr
  • Beginn: 23.10.2019
  • Lernziele: Die Studierenden erlangen ein Verständnis des Aufbaus der Zellen, Gewebe und Organe des Menschen. Sie erhalten Grundlagenkenntnisse der mikroskopischen und makroskopischen Anatomie wichtiger Systeme des Menschen und erarbeiten sich Grundlagen der Physiologie. Nach der Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, Grundlagen der medizinischen Terminologie zu verstehen und anzuwenden und können den Aufbau und die Funktion des menschlichen Bewegungsapparates beschreiben und unter Berücksichtigung funktioneller Bewegungen im Sport analysieren. Darüber hinaus sind sie in der Lage den Aufbau und die Funktion ausgewählter Organsysteme des menschlichen Körpers in Ruhe und unter Belastung zu beschreiben. Sie können Grundlagen der Prophylaxe von Sportverletzungen und –schäden wiedergeben und anwenden.
  • weitere Informationen (B.Sc. Sportingenieurwesen): siehe Modulhandbuch
  • weitere Informationen (B.Sc. Maschinenbau): siehe Modulhandbuch

 

Bewegungswissenschaftliche Grundlagen

  • Leistungspunkte  (B.Sc. Maschinenbau): 4 (2+1 SWS) im Rahmen der Vertiefungsrichtung Biomechanik
  • Leistungspunkte (M.Sc. Informatik): 3 (2 SWS) im Rahmen des Anwendungsfachs Sport und Technik
  • Dozentin: Frau Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail Prof. Dr. Semmler-Ludwig 
  • Ort: Raum 108 im Sportinstitut
  • Zeit: dienstags, Vorlesung von 09.30–11.00 Uhr und Übung von 11.00–11.45 Uhr
  • Beginn: 22.10.2019
  • Lernziele: Die Studierenden erwerben Kenntnisse bezüglich bewegungswissenschaftlicher
    Grundlagen und Zusammenhänge. Die Anwendung der Kenntnisse erfolgt interdisziplinär, beispielsweise beim Bau von Sportgeräten und –anlagen sowie bei der Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze und Kraftfahrzeuge etc. sowie optimaler Mensch-Maschine-Interaktionen.
  • weitere Informationen (B.Sc. Maschinenbau): siehe Modulhandbuch

Biomechanik

  • Leistungspunkte  (B.Sc. Maschinenbau): 4 (2+1 SWS) im Rahmen der Vertiefungsrichtung Biomechanik
  • Leistungspunkte (M.Sc. Informatik): 3 (2 SWS) im Rahmen des Anwendungsfachs Sport und Technik
  • Dozentin: Frau Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailProf. Dr. Regina Semmler-Ludwig sowie Gastreferenten 
  • Ort: Raum 108 im Sportinstitut
  • Zeit: donnerstags, Vorlesung von 09.30–11.00 Uhr und Übung von 11.00–11.45 Uhr
  • Beginn: 24.10.2019
  • Lernziele: Die Studierenden sollen befähigt werden, grundlegende Phänomene menschlicher Bewegungen zu verstehen, zu beschreiben und zu analysieren.
    Schwerpunkte bilden die Biomechanik des muskuloskellettalen Systems sowie biomechanische Prinzipien. Die Studierenden können biomechanische Methoden zu Messungen von Bewegungen anwenden und körperliche Belastungen einschätzen. Sie können Mensch-Maschine bzw. Mensch-(Sport)-Gerät-Interaktionen verstehen und optimal gestalten.
  • weitere Informationen (B.Sc. Maschinenbau): siehe Modulhandbuch
  • weitere Informationen (M.Sc. Informatik): siehe Wahlpflichtkatalog
  • weitere Informationen (B.Sc. Sportingenieurwesen): siehe Modulhandbuch


Sportpraxis für Ingenieure

  • Leistungspunkte (B.Sc. Sportingenieurwesen): 3 (2 SWS)
  • Leistungspunkte  (B.Sc. Maschinenbau): 3 (2 SWS) im Rahmen der Vertiefungsrichtung Biomechanik
  • Leistungspunkte (M.Sc. Informatik): 4 (2 SWS) im Rahmen des Anwendungsfachs Sport und Technik
  • Dozenten: Frau Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail Prof. Dr. Semmler-Ludwig, Frau M.A. Emmerling, Herr B.Sc. Marxen
  • Ort: Raum 108 im Sportinstitut, TU Gymnastikhalle, Harz, TU Sporthalle
  • Zeit: montags, Übung von 10.00–11.30 Uhr
  • Beginn: 21.10.2019
  • Lernziele: Die Studierenden verstehen die Prinzipien verschiedener Sportarten, insbesondere aus dem Fitness- und Gesundheitssport, können sie erklären und praxisbezogen anwenden.
  • weitere Informationen (B.Sc. Sportingenieurwesen): siehe Modulhandbuch
  • weitere Informationen (B.Sc. Maschinenbau): siehe Modulhandbuch
  • weitere Informationen (M.Sc. Informatik): siehe Wahlpflichtkatalog

Sport- und Rehatechnik

  • Leistungspunkte (B.Sc. Sportingenieurwesen): 6 (3+1 SWS)
  • Leistungspunkte (B.Sc. Maschinenbau): 6 (3+1 SWS) im Rahmen des Studienfachs Biomechanik        
  • Dozenten: Prof. Dr.-Ing. Prilla (IfI), PD Dr.-Ing. Reinhardt (IfI), Dr. Schmalz (Otto Bock), Prof. Dr.-Ing. Rembe, Prof. Dr.-Ing. Lohrengel, Prof. Dr. Semmler-Ludwig, M. Eng. Raddatz
  • Ort: Raum 108 im Sportinstitut
  • Zeit: freitags, Vorlesung von 9.00–12.00 Uhr
  • Beginn: 25.10.2019
  • Lernziele: Die Studierenden können moderne Sensoren und Regelungssysteme in verschiedenen Bereichen der Sport- und Rehatechnik anwenden. Sie sind in der Lage Sportler beispielsweise mit Hilfe entsprechneder Orthesen vor Überbelastung zu schützen oder / und mit entsprechender Technik zu stabilisieren. Die Studierenden sind fähig moderne Sportgeräte und Rehatechnik zu entwickeln, herzustellen und zu prüfen.
  • Weitere Informationen (B.Sc. Sportingenieurwesen): siehe Modulhandbuch
  • Weitere Informationen (B.Sc. Maschinenbau): siehe Modulhandbuch

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019